12.12.2012 - MPC Rendite-Fonds Leben Plus II in Schieflage

Anleger des MPC Rendite-Fonds Leben Plus II oder eines der anderen 14 MPC-Lebensversicherungsfonds, dürften sich bereits seit geraumer Zeit um seine Anlage Sorgen machen. Das Fondmanagement gibt zu, dass vermutlich keiner der Fonds das eingesetzte Kapital zurückzahlen können wird. Ausschüttungen werden seit geraumer Zeit nicht mehr geleistet.

All das steht in deutlichem Widerspruch zu den vollmundigen Anpreisungen im Prospekt und anderen Produktbroschüren, die von der Fondsgesellschaft herausgegeben wurden. So heiß es in einer Kurzübersicht:

„Im Ergebnis kann der Anleger sogar im unwahrscheinlichen Worst-Case-Szenario mit einer positiven Nachsteuerrendite rechnen.“

Derartige Formulierungen können eine Falschberatung darstellen und die Fondsgesellschaft zu Schadensersatz verpflichten.

Durch die von mir vertretenen Anleger ist mir ferner bekannt, dass die Banken diese Anlage häufig als sehr sicher und zur Altersvorsorge geeignet dargestellt haben. Das sind sie sicherlich nicht. Auf die hohen Vertriebsprovisionen (kick-backs) wiesen die Banken nicht hin. Dies kann Schadensersatzansprüche gegen die vermittelnde Bank begründen. Zu beachten ist, dass taggenau zehn Jahre nach Zeichnung die Verjährung droht.

Wer sich einen Prozess nicht leisten kann, dem kann die Kanzlei einen Prozessfinanzierer vermitteln. Außerdem ist es uns in einer Vielzahl von Fällen gelungen, gute Vergleiche auszuhandeln und damit Prozesse zu vermeiden. Gerne informiere ich Sie telefonisch vorab.

Dr. Ernst Jürgen Hoffmann

Ihr Ansprechpartner
Dr. Ernst J. Hoffmann

Anhand des Anlegerfragebogens lassen sich Ihre Erfolgsaussichten relativ sicher und kostengünstig einschätzen. Oder rufen Sie gerne jederzeit unter 040-6094 2493 an. Das erste Telefonat ist in jedem Fall kostenlos.



Mitglied im Hamburgischen Anwaltverein Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Bank- und Kapitalmarktrecht