Pressemitteilung 14. April 2010, Internetbetrüger werden immer dreister

Das Hamburger Abendblatt widmet einen Leitartikel den zunehmend immer dreister Methoden von Internetbetrügern. Bisher hatten die Opfer zumeist die fraglichen Internetseiten tatsächlich besucht und dabei übersehen, dass sie entgeltpflichtig sind. Wenn diese Entgeltpflicht nicht deutlich hervorgehoben ist, haben die Opfer eine gute Chance, die Zahlungsforderungen abzuwehren. Im vorliegenden Fall jedoch hatte die 70-jährige Mandantin gar keinen Internetzugang.

Dr. Ernst Jürgen Hoffmann

Ihr Ansprechpartner
Dr. Ernst J. Hoffmann

Anhand des Anlegerfragebogens lassen sich Ihre Erfolgsaussichten relativ sicher und kostengünstig einschätzen. Oder rufen Sie gerne jederzeit unter 040-6094 2493 an. Das erste Telefonat ist in jedem Fall kostenlos.



Mitglied im Hamburgischen Anwaltverein Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Bank- und Kapitalmarktrecht